Serie 7i - MARK-10

Digitales Kraftmessgerät & Drehmomentmessgerät

3 Jahre Garantie auf MARK-10 Geräte

Features

  • High-Speed Abtastrate von 14.000 Hz
  • Kontinuierliche Datenerfassung bis zu 5.000 Messwerten,
    bis zu 14.000 Hz, herunterladbar auf einen PC
  • USB, RS-232, Mitutoyo und analoger Ausgang
  • Prüfling Brucherkennung mit Automatikfunktionen, z.B. Stop eines ESM301/ESM301L Prüfstandes
  • Autom. Messwertausgabe / Messwertspeicherung /
    Nullen nach Brechen der Probe
  • Erster / zweiter Spitzenwert
  • Fußschalter kann optional verwendet werden
  • 5 Messeinheiten, plus COF (Reibungskoeffizient) und benutzerdefinierter Einheit mit individueller Namensgabe
  • Programmierbare Sollwerte mit Indikatoren und Ausgängen
  • Mittelungsmodus - kalkuliert die Mittelungsmesswerte im Zeitablauf
  • Externer Trigger-Modus für Schaltkontakt testen oder Remote Display Update stoppen
  • Passwortschutz konfigurierbar für individuelle Tasten und Kalibrierung
  • Breites Spektrum an MARK-10 Kraft- und Drehmomentsensoren
  • „Plug & Test™“-Technik
  • Genauigkeit liegt bei +/- 0,1% bezogen auf den Endwert
  • Hintergrundbeleuchtetes und großes LCD-Display
  • Einfache Menüführung
  • Integrierter Speicher bietet Platz für 1.000 Messungen
  • Passwortschutz für Tasten und Kalibrierung
Serie TT03 Vergleich Serie 3i Serie 5i Serie TT02 Serie TT03
Serie TT01 Serie TT02 Serie TT03 Serie 5

Die Serie-7i Kraft- und Drehmomentmessgeräte wurden entwickelt, um mit einem breiten Spektrum an MARK-10 Kraft- und Drehmomentmesssensoren zu arbeiten.

 

Eine Abtastrate von 14.000 Hz garantiert sehr gute Testergebnisse.

 

Die Genauigkeit der Serie 7i Kraft- und Drehmomentmessgeräte liegt bei +/- 0,1% bezogen auf den Endwert.

 

Das große hintergrundbeleuchtete LCD-Display zeigt große und sehr gut lesbare Zeichen.

Die einfache Menüführung erlaubt es dem Anwender schnell die Funktionen und Parameter des Messgerätes einzustellen.

Der integrierte Speicher bietet Platz für 1.000 Messungen. Weiterhin sind statistische Berechnungen und die Ausgabe an einen PC möglich.

 

Im Messgerät können Grenzwerte gesetzt werden. Die Überschreitung eines Grenzwertes wird angezeigt und kann zur IO / NIO Auswertung auch an externe Geräte wie Ampeln, Relais oder Testständer gesendet werden.

 

Das ergonomische und umkehrbare Aluminiumgehäuse ist ideal für den handgehaltenen sowie Prüfstandeinsatz. Prozessdaten können via USB-Schnittstelle, RS-232, Mitutoyo (Digimatic) oder analog ausgegeben werden.


Display

Umkehrbares Gehäuse

Hochleistungs-Datenerfassung & Speicherung

 

Das Serie 7 Messgerät kann dauerhaft Daten bis zu 5.000 Datenwerte mit bis zu 14.000 Hz erfassen und speichern. Diese einzigartige Funktion ist ideal für die Datenerfassung von Schalteraktivitätstest, scharfe Brüche und andere kurzzeitige Anwendungen.

Konfigurierbare Start- und Stopp-Abzüge sind dabei.

Die Datenerfassungsrate ist variabel und kann bei längeren Messungen langsamer eingestellt werden, z.B. bei Strukturentlastung, Materialausweitung und vielem mehr.

Daten aus dem Zwischenspeicher können in eine Datenerfassungssoftware exportiert werden, z.B. MESURTMgauge für weitere Analysen und Grafiken. Ein Serie 7 Messgerät könnte eine umständliche und teure Datenerfassungs-Hardware und -Software ersetzen.


Footswitch / Fußschalter

 

Integrieren Sie den optionalen Fußschalter mit einem Serie 7 Messgerät um die Prüfergonomie und Effizienz zu verbessern. Mit dem Fußschalter müssen nicht mehrere Knöpfe zur Vorbereitung und zum Start der Prüfung gedrückt werden. Bis zu 3 Stufen können für eine Betätigung des Fußschalters hintereinander programmiert werden.

Hier kann zwischen etlichen Befehlen wie z.B. Spitzenwertmessung, Nullen der Geräte, Speicherung der Daten gewählt werden. Zwischen jeder Stufe können Verzögerungen/Wartezeiten programmiert werden.


Automatischer Datenausgang / Sichern / Nullen / I/O Pin Umschalter

 

Nach der Fertigstellung von verschiedenen Ereignistypen, kann das Serie 7 Gerät folgende Funktionen automatisch ausführen:

  1. Spitzenwert abspeichern
  2. Übertragen des Spitzenwerts via USB, RS-232 oder Mitutoyo Ausgang
  3. Das Display nullen
  4. Umschalten eines I/O-Pins, z.B. um die Bewegung an einem ESM301(L) Prüfstand zu stoppen.

 

Zu den genannten Ereignistypen gehören:

  1. Brucherkennungsprobe (gild auch für Proben die rutschen, klicken oder sonst einen Spitzenwert erreichen und dann fallen)
  2. Ende einer Mittelungssequenz
  3. Externer Trigger (Schalterbetätigung)
  4. Erste / zweite Spitzenwerterfassung (z.B. Zugversuche)

Benutzerdefinierte Einheiten

 

Das Serie 7 Messgerät zeigt 6 Standardmesseinheiten an. Eine zusätzliche benutzerdefinierte Einheit für spezielle Anwendungen ist bereitgestellt. Die Grundeinheit ist angegeben, zusammen mit einem Multiplikator und einem 5-Zeichen langen Namen.

 

Häufige Anwendungen:

  1. Um das produzierte Drehmoment, durch das Drücken auf einen Hebel in einer mechanischen Versammlung zu messen, konfigurieren Sie den Multiplikator basierend auf der Länge des Hebels und wandeln Sie dadurch die Einheit wie N in Ncm um.
  2. Um den von einer kreisförmigen Kompressionsplatte auf einer Schaumprobe produzierten Druck zu messen, konfigurieren Sie den Multiplikator basierend auf dem Bereich der Platte und wandeln Sie dadurch eine Einheit wie lbf in psi um.

Maße inch [mm]

Serie 7i Zeichnung

Technische Daten

Modell Serie 7i
Genauigkeit ± 0,1 % bezogen auf den Endwert
Abtastrate 14.000 Hz, Implusverhalten von
1 / 7.000 sek. mindestens
Einheiten

7 verfügar

(je nach Modell: mN, kN, N, kgF, gF, ozF, lbF, Nm, Ncm, lbin, ozin

inkl. COF

inkl. benutzerdefinierte Einheit

Energieversorung AC oder wiederaufladbare
Batterie mit mehrstufiger
Ladezustandsanzeige
Akkukapazität Hintergrundbeleuchtung an:
bis 7h kontinuierliche Benutzung
Hintergrundbeleuchtung aus:
bis 24h kontinuierliche Benutzung
Überlastsicherheit 150 % bezogen auf den Endwert
(ab 110% zeigt das Display
„OVLD“ an)
Ausgänge

USB/RS232:
konfigurierbar bis 115,200 baud
inkl. Gauge Control Language 2 für PC-Ansteuerung

Mitutoyo (Digimatic):

Seriel BCD, passend zu allen Mitutoyo SPC kompatiblen Systemen

Analog:

+/- 1VDC, +/- 0,25% der Endwertkapazität

Allgemein:

3 open drain Ausgänge, 1 Eingang

Grenzwerte:

3 open drain lines

Gewicht 0,3 kg
Ökologische
Anforderungen
0 - 40 °C, max. 96% Feuchtigkeit,
nicht kondensierend
Lieferumfang Tragekoffer, AC Adapter, wiederaufladbarer Akku, Ressource-CD und Kalibrierzertifikat mit Daten

Plug&Test Sensoren

Mit der exklusiven “Plug & TestTM“- Technik werden alle benötigten Kalibrierdaten und Einstellungen im Verbindungsstecker des Sensors gespeichert. Zusätzlich sind alle Sensoren kompatibel zu der Advanced-Version und der Basis-Version der Kraft- und Drehmomentmessgeräte Serie 7i, 5i und 3i.

 

In unserem Plug&TestTM Sensor-Bereich finden Sie alle Zugkraft, Druckkraft und Drehmoment Sensoren und erfahren mehr über die jeweiligen Typen und die Technologie.

 

Zum Plug&TestTM Sensor-Bereich


Optionale Software

MESURTMgauge erfasst Last- und Verfahrwegdaten, stellt Belastung im Vergleich zur Zeit oder zu Verfahrweg grafisch dar, berechnet Statistiken und bietet eine Reihe weiterer Funktionen wie den direkten Export nach Excel, benutzerdefinierte Berichte, konfigurierbare Prüfungsparameter und vieles mehr.

 

Mehr über MESURTMgauge und MESURTM Lite erfahren.


Optionales Zubehör

Modell Beschreibung
MARK-15-1004 MESURTMgauge
MARK-09-1165 Kabel, USB, Serie 7 / 5 / 4 / 3 an PC
MARK-09-1163 Kabel, Serie 7i an RS-232
MARK-08-1026 Akku 8,4 V Serie 7 / 5 / 4 / 3
MARK-AC1031 AC Adapter, 220V
MARK-AC1008 Tischfuß

AC Adapter:

110V US, 220V Euro, 220V UK und 220V Australien sind verfügbar.

Kommunikationskabel:

Sendet Prüfergebnisse an einen Computer, Drucker oder einen anderen Datensammler für eine spätere Analyse.

Tischfuß:

Winkelverstellbar mit Bohrungen für die Werkbank-Montage.

Inkl. vier Montageschrauben für das Messgerät.


Bedienungsanleitung
manual7i.pdf
Adobe Acrobat Dokument 453.3 KB